Corona: Gut zu wissen

Gut zu wissen: Die aktuellen Regelungen zu Restaurantbesuch, geöffneten Locations und Events in Saarbrücken. 

Allgemeine Informationen

Berliner Promenade - Fotolia.com, Petair

Berliner Promenade - Fotolia.com, Petair

Berliner Promenade - Fotolia.com, Petair

Saarbrücken während Corona besuchen - aber sicher!

Hier finden Sie eine Übersicht über Einrichtungen und Dienstleistungen, die Ihnen auch während der Corona-Pandemie aktuell in Saarbrücken zur Verfügung stehen. Bitte beachten Sie auch die Seiten der einzelnen Anbieter.

Zu Ihrer Sicherheit gilt in Saarbrücken:

Kontakt- beschränkung

Erlaubt sind Zusammenkünfte: 
unter freiem Himmel bis 350 Personen
in geschlossenen Räumen bis 150 Personen
ab 20 Personen: beim Ordnungsamt melden

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht gilt in Geschäften, im ÖPNV und an Haltestellen. Außerdem kann in einzelnen Einrichtungen und Institutionen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckungen notwendig sein.

ABSTANDS- UND HYGIENEREGELN

Abstand von mindestens 1,50 Metern und geltende Hygieneregeln sind einzuhalten.

Bei Stadtführungen gilt aktuell:

Die Führungen finden unter Einhaltung der Verhaltens- und Hygieneregeln statt.

  • Begrenzte Teilnehmerzahl: 20 Personen (19 Teilnehmer plus Gästeführer)
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht zu einem Hausstand gehören.
  • Gäste, die Krankheitssymptome aufweisen, dürfen nicht an unseren Führungen teilnehmen.
  • Zur Kontaktnachverfolgung erheben wir Vor- und Familienname sowie Kontaktdaten (Email, Telefonnummer) je eines Vertreters des anwesenden Haushalts. Die erhobenen Daten werden nur bei Notwendigkeit und auf Anforderung an die Gesundheitsämter ausgehändigt und werden nach Ablauf eines Monats nach Erhebung gemäß der geltenden Datenschutzgrundverordnung gelöscht.
  • Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ist notwendig, sobald die Mindestabstände nicht eingehalten werden können
  • Bei Innenbesichtigungen (Kirchen, Museen) gilt die Maskenpflicht.

Geöffnet sind, unter den aktuell geltenden Regelungen, wie z.B. kontrollierter Einlass:

  • Hotels, Campingplätze, Beherbergungsbetriebe

    Der Betrieb von Hotels, Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen sowie die Zurverfügungstellung jeglicher Unterkünfte ist nach den Vorgaben des Hygieneplans der Landesregierung für Gastronomie und Beherbergungsbetriebe in der jeweils geltenden Fassung, abrufbar unter www.corona.saarland.de, mit der Maßgabe gestattet, dass

    • die Einhaltung geeigneter technischer, organisatorischer und persönlicher Infektionsschutzmaßnahmen für Beschäftigte und Gäste gewährleistet ist.
    • Sichergestellt ist, dass die Gäste anderen Personen als dem familiären Bezugskreis, den bestimmbaren Angehörigen eines weiteren Haushaltes oder den weiteren Personen wo immer möglich den Abstand von 1,5 Metern einhalten.

    Die Zulässigkeit weiterer über die reine Beherbergung hinausgehender Angebote im Betrieb richtet sich nach den Vorschriften der Verordnung.

    Eine Maskenpflicht für Gäste gilt nicht mehr, auch für Personal nur noch, wo kein Mindestabstand eingehalten werden kann. Bei vorportionierten Speisen ist auch eine Selbstbedienung wieder möglich.

  • Gaststätten, Gastronomie, Shishabars

    Der Betrieb eines Gaststättengewerbes mit der Maßgabe gestattet, dass 

    • Die Öffnungszeiten sind von 6 bis 1 Uhr des Folgetags beschränkt
    • Die Gäste werden über die Zutrittsbeschränkungen und Abstandsregelungen und sonstige Hygienemaßnahmen durch geeignete, gut sichtbare Hinweise informiert.
    • Geeignete Handdesinfektionsmittelspender sind an den Eingängen durch den Betreiber vorzuhalten, regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls aufzufüllen. Das verwendete Handdesinfektionsmittel hat mindestens „begrenzt viruzid“ zu sein.
    • Der Betrieb ist verpflichtet, die Kontaktdaten der Gäste mit Datum und Uhrzeit zu erfassen (Name, Vorname, Wohnort, Erreichbarkeit). Bei gemeinsamen Haushalten reichen die Angaben je eines Vertreters. Ebenso ist der Aufenthalt des Personals im Betrieb zu dokumentieren.
    • Eine Maskenpflicht für Gäste gilt nicht mehr, auch für Personal nur noch, wo kein Mindestabstand eingehalten werden kann. 

    Die erhobenen Daten dürfen nicht zu einem anderen Zweck als der Aushändigung auf Anforderung an die Gesundheitsämter verwendet werden und sind nach Ablauf eines Monats nach Erhebung gemäß der geltenden Datenschutzgrundverordnung zu löschen.

    Zulässig sind die Abgabe und Lieferung mitnahmefähiger Speisen und Getränke. Der Verzehr vor Ort ist nur nach Maßgabe dieses Absatzes gestattet. 

    Hier finden Sie den Hygieneplan der saarländischen Landesregierung.

  • Einzelhandel

  • Museen

    Museen haben unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften geöffnet. Öffnungszeiten können abweichen.

  • Kinos

    Kinos haben unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften geöffnet. 

  • Zoo

    Beim Zoo gelten folgende Regelungen

    • Der Zoo ist aktuell täglich von 8.30 Uhr bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr) geöffnet.
    • Die Abstandsregel (1,5 Meter) gilt im gesamten Zoo.
    • Im Kassenbereich gilt die Maskenpflicht.
    • Die Tierhäuser bleiben geschlossen. 
    • Tierfütterungen finden nicht statt. 
    • Auch die Spielplätze bleiben vorerst gesperrt.
    • Das Zoo-Bistrot „Futterhaus“ ist für den Kauf von Getränken, Eis und kleinen Speisen zum Mitnehmen geöffnet, ein Gastronomiebetrieb findet nicht statt.
    • Die Landeshauptstadt bittet Besucher, falls möglich, an der Kasse mit EC-Karte zu zahlen oder Tickets online unter zoo-saarbruecken.ticketfritz.de zu buchen.

    Die Besucherzahlen werden durch den kontrollierten Einlass so begrenzt, dass das Einhalten des gebotenen Abstands auf dem gesamten Gelände problemlos möglich sein wird.

  • Freibäder, Saunen

    Aufgrund der Corona-Pandemie müssen auch in den Freibädern klare Hygiene- und Verhaltensregeln eingehalten werden. In den einzelnen Bädern kann es abweichende Regelungen geben. Es müssen daher stets die Hinweise und Anweisungen im Bad befolgt werden. In einigen Bädern ist das Lösen eines Online-Tickets erforderlich

    Bitte beachten Sie, dass nicht alle Freibäder geöffnet haben. Inromieren Sie sich im Vorfeld auf der Webseite der einzelnen Anbieter.

  • Bus und Bahn, Flughafen

    Im ÖPNV gilt die Maskenpflicht. Das Tragen einer Alltags- bzw. Community-Maske gilt auch für Haltestellen. 

    Die Busse und Bahnen der Saarbahn verkehren wieder nach dem Regelfahrplan. Weitere Informationen unter www.saarbahn.de

    Die Saarbahn hat die Reinigungsintervalle für Busse und Bahnen verkürzt und desinfiziert ihre komplette Flotte regelmäßig per Kaltvernebelungstechnik. Diese entkeimt selbst kleinste Ritzen und Spalten, desinfiziert die Lüftungs- sowie Klimakanäle. 128 Busse der Saarbahn sind mit einem sogenannten Spuckschutz ausgestattet. Fahrgäste können wieder vorne einsteigen und ihre Tickets beim Fahrer kaufen.

    Der grenzüberschreitende Schienenverkehr erfolgt wieder regulär. Die Saarbahnlinie S1 ist planmäßig von/bis Sarreguemines unterwegs. Die Linie 30 nach Forbach fährt voraussichtlich nächste Woche wieder regulär. (Stand: 15. Mai)

  • Kirchen, Moscheen, Synagogen

    Gottesdienste und gemeinsame Gebete sind unter freiem Himmel, in Kirchen, Moscheen, Synagogen sowie in sonstigen Räumlichkeiten, die zur Grundrechtsausübung gemäß Artikel 4 des Grundgesetzes genutzt werden, zulässig, wenn die aus Infektionsschutzgründen gebotene Begrenzung der Teilnehmerzahl, die Abstandsregeln sowie die besonderen Schutz- und Hygieneregelungen gewährleistet sind.

    Die Möglichkeit einer Kontaktnachverfolgung ist verpflichtend zu gewährleisten.

  • Stadtbibliothek

    Die Stadtbibliothek ist geöffnet unter folgenden Hygiene-Regelungen:

    • regulären Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 10 bis 19 Uhr, samstags 10 bis 14 Uhr
    • Beim Betreten der Gebäude gilt die Maskenpflicht
    • Besucherinnen und Besucher werden darauf hingewiesen, die Abstände einzuhalten.
    • Die Bibliothek richtet einen begrenzte Anzahl an Einzelplätzen ein.
    • Gruppenlernen, Gaming, Computer- oder Schachspiel und das Arbeiten in den PC-Kabinen ist momentan nicht möglich.
    • Wer sich neu in der Stadtbibliothek anmelden möchte, kann das ab sofort online unter www.stadtbibliothek.saarbruecken.de tun. 
  • Spielstätten des Saarländischen Staatstheaters

    Das Saarländische Staatstheater hat wieder geöffnet und macht noch vor den Sommerferien mit fünf Veranstaltungen quer durch alle Sparten im Großen Haus große Lust auf Theater. Weitere Informationen gibt es unter Staatstheater.

  • Spielplätze, Parkanlagen, Grünflächen

    Der Zugang zu den Spielplätzen ist Kindern nur in Begleitung von Erwachsenen gestattet. Diese haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder bzw. Schutzbefohlenen die Regeln für den Besuch der Plätze beachten:

    • Die Besucher müssen sich an den in der Rechtsverordnung festgeschriebenen Grundsatz der Kontaktbeschränkung und das damit einhergehende Abstandsgebot halten (grundsätzlich 1,5 Meter Abstand – ausgenommen sind z. B. Menschen aus demselben Haushalt).
    • Erwachsene Begleitpersonen gewährleisten, dass die Kinder Hygieneregeln einhalten, wie z. B. Händeeinigen.
    • Um das Besucheraufkommen auf den Spielplätzen so regulieren zu können, dass das Einhalten der Abstandsregeln durch die Besucher jederzeit ermöglicht ist, behält sich die Stadt vor, besondere Schutzvorkehrungen zu treffen. Hierzu zählt es zum Beispiel, Großspielgeräte zu sperren, die auf das gleichzeitige Nutzen von mehreren Kindern ausgelegt sind und auf denen das Abstandhalten erschwert ist. Entsprechende Hinweise und Absperrungen vor Ort sind strikt zu beachten.

    Geöffnet sind zudem unsere Parkanlagen wie der Deutsch-Französische Garten nd der Staden, Echelmeyerparkt etc. Bitte beachten Sie hierzu die aktuellen Hinweise zu Hygieneregeln, Abstand, Gruppengröße etc. 

    Die Stadt behält sich vor, die Auflagen anzupassen oder weitere Schutzvorkehrungen zu treffen, sollten die Regeln nicht eingehalten werden. 

Geöffnet sind, unter Einhaltung der Maskenpflicht:

  • Tourist-Information im Rathaus

    Aufgrund der Anordnungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erfolgt der Zutritt über den Eingang „Betzenstraße“ unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln.

    Alle Interessierten erreichen die Tourist Information per E-Mail unter tourist.info@city-sb.de und per Telefon unter Tel. +49 681/959 092 00.

    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Samstag, 10 bis 14 Uhr

    Mehr Infos unter tourismus.saarbruecken.de

  • Wochenmärkte

    Die Wochenmärkte bleiben geöffnet. 

    Märkte »

  • Kulturinfo

    Die Kulturinfo der Landeshauptstadt Saarbrücken ist geöffnet. Es gelten Hygiene- und Abstandsregeln. 

  • Stadtgalerie

    Die Stadtgalerie hat ihre Pforten wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. 

    Alle Infos gibt es unter www.stadtgalerie.de

  • Wildpark

    Der Wildpar kann wieder rund um die Uhr besucht werden. Der Besuch des Parks ist kostenlos, es gibt keine Kassen, an denen sich Schlangen bilden könnten. Zudem ist das Gelände sehr weitläufig.

    Den notwendigen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, ist auf dem kompletten Areal möglich. Die Landeshauptstadt behält sich vor, die Eingänge zum Wildpark vorübergehend zu schließen, sollte der Besucherzustrom zu groß werden. Die Mitarbeiter des Wildparks werden das Besucheraufkommen kontinuierlich im Blick behalten.

    Der Spielplatz im Wildpark ist ebenfalls geöffnet. 

    Die Stadt weist darauf hin, dass der Wildpark-Parkplatz am Meerwiesertalweg am Haupteingang wegen Arbeiten der Stadtwerke an der Wasserleitung bis auf weiteres noch gesperrt ist. Besucher können auf die Parkplätze an der Landessportschule und im Fuchstälchen beim unteren Eingang gegenüber des Rotwildgeheges ausweichen.

  • Kultur- und Lesetreffs

    Bitte beachten Sie vor Ort die vorgegebenen Hygieneregeln. Eintritt ist nur mit Mundschutz möglich. In St. Arnual besteht aktuell weiterhin nur die Möglichkeit der Fensterausleihe nach vorheriger telefonischer Rücksprache. 

    Kultur- und Lesetreffs »

Noch geschlossen

  • Clubs, Diskotheken

    Clubs und Diskotheken bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

  • Kleines Theater im Rathaus

    Wegen der Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie werden alle Veranstaltungen des Kleinen Theaters vor der Sommerpause abgesagt. Wie es im Herbst weitergeht, entscheidet sich nach der dann bestehenden Situation.  

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kulturamtes versuchen, die ausgefallenen Vorstellungen zu einer späteren Zeit nachzuholen.

    Das Geld für bereits gekaufte Karte wird zurückerstattet. Bitte wenden Sie sich dazu an das Theater im Viertel: +49 681 3904602.

    Kleines Theater im Rathaus »

Grundlage

Grundlage zu den Regelungen bildet die Verfügung zur Eindämmung der Corona-Pandemie des Saarlandes. Alle Infos unter

corona.saarland.de

Mehr Infos

Mehr Infos gibt es auch unter 

weiter